KOSTENLOSER VERSAND & RÜCKVERSAND (DE)
 

Fair Fashion

Fair Fashion: Statement und Style vereint

Fair Fashion, das klingt auf den ersten Blick wie ein unvereinbarer Widerspruch. Mit Mode assoziieren wir nämlich in erster Linie nicht gerade Fairness, sondern vielmehr eine riesige Industrie, gnadenlosen Kapitalismus und Ausbeutung, vorrangig in fernen Entwicklungsländern. Eine Mode-Kollektion jagt die nächste und schön günstig muss sie dabei natürlich auch noch sein. Das degradiert Kleidung vom essentiellen Gebrauchsgut zum Verbrauchsgut, die sich, wenn der Trend dann vorüber ist, genauso schnell wegwerfen lässt wie sie eingekauft wurde. Zwar flackert immer mal wieder das schlechte Gewissen auf, weil die Konsumenten mittlerweile eben wissen, zu welchen Bedingungen die neue Kollektion in den Modeketten entstanden ist, doch beim Shoppen selbst empfindet der Großteil diese ethischen Zweifel als lästig – und kauft das Shirt mit dem coolen Print zum Spottpreis dennoch.

Qualität und Fairness haben einen Wert, der mit Fair Fashion wieder in den Vordergrund gerückt wird. Die Idee von Fair Fashion oder auch Ethical Fashion setzt genau an dem Punkt an, wo sich unser ethischer Kompass meldet: Denn dabei handelt es sich zwar um industriell gefertigte Kleidung, die allerdings nach moralisch vertretbaren und ökologischen Gesichtspunkten entsteht. Hier gehen humane Herstellung und Umweltverträglichkeit Hand in Hand. Nachhaltigkeit versteht sich hier nicht als inhaltsleeres, lediglich verkaufsförderndes Label, sondern es wird tatsächlich gelebt. Die Mitarbeiter entlang der gesamten Lieferkette, von den Baumwollbauern bis hin zur Näherinnen in den Entwicklungsländern, erhalten eine faire Entlohnung und menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen. Darüber hinaus wird auf Tierleid verzichtet. Umweltschädliche Stoffe kommen, sofern möglich, erst gar nicht erst zum Einsatz.

Um diese Standards zu gewährleisten, gibt es international anerkannte Gütesiegel. Eines der bekanntesten ist das Fair Trade Siegel, welches garantiert, dass die Baumwolle zu fairen Preisen gehandelt wird und so Kleinbauern und Arbeiter unterstützt. Das Siegel der Fairwear Foundation verpflichtet seine Mitglieder für menschenwürdige Arbeitsbedingungen in der Produktion zu sorgen. Regelmäßige Kontrollen von einer internationalen Zertififizierungsstelle stellen die Einhaltung dieser Kriterien sicher. Das GOTS-Siegel steht für „Global Organic Textile Standard“ und attestiert, dass die Kleidung zu 70-90 Prozent aus Biofasern besteht. Fair Fashion ist somit für alle, die nicht wegschauen wollen und die Verantwortung mit bewussten Konsum selbst in die Hand nehmen.

Fair Fashion Labels

Zum Glück gibt es mittlerweile eine gute Auswahl an Fair Fashion Labels, die von Essentials bis zu Designerstücken wirklich eine große Bandbreite abdecken: Über mangelndes Angebot kann heutzutage sich also wirklich keiner mehr beklagen. So gibt es zum Beispiel das britische Fair Trade Label People Tree, das im Jahre 1991 von der Designerin, Unternehmerin und Autorin Safia Minney gegründet wurde. Es gilt als der absolute Vorreiter, wenn es um nachhaltige und fair gehandelte Mode geht, weil es den Respekt vor Mensch und Natur in den Fokus seines Schaffens stellt. Oder das kanadische Label Matt&Nat, das hauptsächlich vegane Handtaschen produziert und für das Innenfutter recycelte Plastikflaschen nutzt. Die Taschen in vielen tollen Formen und kräftigen Farben mit zeitlosen sowie ausgefallenen Schnitten stehen dabei ganz unter dem klangvollen Labelmotto: "Live beautifully". Das deutsche Label ArmedAngels stammt aus Köln und bietet seit 2007 chice Streetwear, die rein gar nichts mit dem altgedienten Klischee von hippieesker und langweiliger Ökomode zu tun hat.

Fair Fashion Online Shop

Fair Fashion Shops sind nur vereinzelt in einigen Großstädten vertreten. In Zeiten von Online-Shopping ist das allerdings schon lange kein Grund mehr, um nicht in den vollen Genuss von Fair Fashion kommen zu können. So bieten wir von Le Shop Vegan zum Beispiel eine große Auswahl an Kleidern, Jacken, Taschen, Hosen und Schmuck, um nur ein paar Dinge zu nennen. Unsere Produkte haben den Design- und Nachhaltigkeitscheck mit Bravour bestanden und wurden mit Liebe ausgewählt, um sie euch anzubieten zu können. In Sachen Fairness, Umweltverträglichkeit, Tierwohl und sozialen Anforderungen müssen unsere Kollektionen somit keinerlei Kompromisse machen. Das Tolle dabei ist, dass du nach Herzenslust bei uns shoppen kannst, denn der Versand ist innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz kostenlos. Wenn dir etwas dann zu Hause nicht gefällt, kannst du es ebenso easy zurückschicken, wie du es bestellt hast. Mit einer Lieferzeit von 1-3 Tagen geht es ziemlich schnell, bis du dein neuen Lieblingsteil dein Eigen nennen kannst.

Fair Fashion: Günstiger als gedacht

Klar, eine faire Bezahlung für die Menschen innerhalb der Produktionskette bedeutet natürlich in der Folge, dass die Verkaufspreise höher sind als bei den Fast Fashion Modegiganten. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie deswegen total teuer sind. So gibt es unter anderem bei der Marke ArmedAngels viele Teile, die absolut mit den Preisen von konventioneller Mode konkurrieren können. Wie du siehst, braucht es daher nicht den dicksten Geldbeutel, um sich Fair Fashion zu leisten. Das gute Gewissen beim Tragen der schicken Mode dagegen ist sowieso unbezahlbar und beweist vor allem eines: Statement lässt sehr wohl mit Style vereinen.

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, unsere große Auswahl bequem von der heimischen Couch zu durchforsten und dich von den neuen Kollektionen inspirieren zu lassen, klick einfach hier: http://www.le-shop-vegan.de/vegane-women/neu/

Zuletzt angesehen